Pörner Gruppe Logo

Anlagenbau 4.0 - für eine in jeder Hinsicht optimierte Anlage

Transport des neuen HDS3 Reaktors für die Entschwefelungsanlage der OMV Schwechat, 2015

Anlagenbau 4.0 steht für Pörners Mission, unter Einsatz der modernsten Mittel (Verfahren, Systeme, Komponenten, Automatisierung) gemeinsam mit dem Kunden die weltweit produktivste Verfahrensanlage (die „Anlage 4.0“) für den gegebenen Zweck ganzheitlich zu entwerfen, zu planen und zu realisieren.

Wir tun dies mit Hinblick auf zukunftssicheren, flexiblen Betrieb über mehrere Jahrzehnte:

  • für die Herstellung moderner, dem Wettbewerb überlegener Produkte
  • mit individuell angepassten Verfahren und Technologien, ausgestattet mit den besten am Weltmarkt erhältlichen Systemen und Komponenten
  • mit geringstmöglichem Betriebsmittel- und Energieverbrauch
  • mit allen Features moderner Umwelttechnik
  • vollautomatisiert mit Monitoring und Analytik-Funktionen („Industrie 4.0“)
Die ganzheitliche, synergetische Gestaltung durch Pörner ergibt eine in jeder Hinsicht optimierte Anlage „aus einem Guß“.
 

Das Leistungsversprechen

Austausch der Vakuumkolonne bei PCK Raffinerie Schwedt, 2013

Anlagenbau 4.0 beinhaltet die drei Leistungsversprechen von Pörner

  1. individuelle Projektentwicklung  („FEED by Pörner“) gemeinsam mit dem Kunden
  2. professionelle und flexible Projektabwicklung (Planung, Beschaffung, Bau, Inbetriebnahme)
  3. termingetreue, budgetgemäße Fertigstellung der gesamten Verfahrensanlage

Viele Referenzen für Neuanlagen und Revamps („Revamped by Pörner“) beweisen, Pörner realisiert die für den Erfolg eines Projektes entscheidenden Anforderungen.
 

Mit Anlagenbau 4.0 sichert Pörner, als unabhängiges Anlagenbau-Unternehmen mit seiner anpassungsfähigen Planungs-Struktur, dem Wissen von 500 Ingenieuren und Spezialisten und jahrzehntelanger internationaler Erfahrung, seinen Kunden den entscheidenden Vorsprung bei der Anlagen-Produktivität über viele Jahre.

Medienecho

Process 28/10/2016 (DE)

Realisierung

Die Umsetzung von "Anlagenbau 4.0" kann auf verschiedene Weise erfolgen: 

  • Kleinere Um- und Einbauten können laufend und schrittweise nach der wirtschaftlichen Priorität erfolgen.Oft sind es relativ kleine Verbesserungsmaßnahmen, die einen vergleichsweise großen Effekt bewirken.
  • Gesamtrekonstruktionen können, wohlgeplant und sorgfältig vorbereitet, als „konzentrierte Aktionen“ innerhalb von Anlagenstillständen in wenigen Wochen durchgeführt werden.
  • Bei der Planung und Errichtung von Neuanlagen wird von vorneherein das bestmögliche, ganzheitliche Konzept mit den besten heute verfügbaren Technologien, Ausrüstungen und Systemen realisiert bzw. optimal in den Bestand eingefügt.