Pörner Gruppe Logo

Firmenkultur

In der Pörner Gruppe wird eine Unternehmenskultur gepflegt, wo Teamgeist und Eigenverantwortlichkeit gleichermassen wichtig sind und Generalisten und Spezialisten einander ergänzen.

Obwohl in den letzten Jahren große internationale Ingenieurunternehmen verkauft und filetiert wurden oder für immer die Pforten schlossen, hat die Pörner Gruppe in derselben Zeit Kapazität, Umsatz und Erträge mehr als verdoppelt.

Dieser Erfolg beruht auf dem Fleiß und Geschick der Pörner Ingenieure und auf unserer ausgeprägten Ingenieurkultur, die sich mit einigen Prinzipien und Leitsätzen beschreiben, aber noch leichter erleben lässt. 

Abwandlung eines Spruchs von Lao-Tse

  • Ein gutes Unternehmen braucht wenige Ziele,
  • ein gutes Unternehmen braucht wenige Regeln,
  • ein gutes Unternehmen braucht wenig Kontrolle,
  • ein gutes Unternehmen braucht wenig Hierarchie.
  • Weil alle wissen, was zu tun ist,
  • weil alle wissen, wie ihre Arbeit zu tun ist,
  • weil sich alle aufeinander verlassen können. 

Es macht eben Freude, Anlagen zu entwerfen und erfolgreich zu projektieren um acht Monate später das Werk in Produktion vor sich zu sehen ...

Pörner Prinzipien

Eine moderne und globale Gesellschaft ist ohne Technologie nicht lebensfähig. Das Hauptaugenmerk der Pörner Gruppe liegt darauf, Verfahrenstechnologien effizient in produktive Anlagen umzusetzen:

  • innovativ und flexibel zum Nutzen der Kunden in aller Welt
  • zum Wohl aller, die hochwertige Produkte brauchen und schätzen

In 40 Jahren Ingenieurarbeit haben sich in der Pörner Gruppe folgende dauerhaften Prinzipien bewährt, welche die Werte des Unternehmens ausmachen.

1. Mit der Kraft der pro-aktiven Mitarbeiter - und der Projekt-Teams

Pörner schätzt und fördert seine ausgewählten Mitarbeiter, die sich selbstbewußt und verantwortlich mit ihrer ganzen Kraft, Erfahrung und Talent in die Arbeit einbringen und bereit sind, große Herausforderungen anzunehmen.

Gleichzeitig kennen wir die Schlagkraft gut eingespielter Teams von kompetenten Ingenieuren und Spezialisten, denn im Verbund lassen sich Ideen besser entwickeln und komplexe Aufgaben effizienter lösen.

2. "Fraktale" Unternehmensorganisation

Die Gruppe und ihre Unternehmen werden von möglichst vielen Mitarbeitern getragen, die in ihrem Bereich weitgehend eigenverantwortlich (bezüglich Mittel, Wege, Kosten, etc.) tätig sind.

Damit bleibt die mittelständische Prägung und Flexibilität erhalten: interne Hierarchien sind flach und Entscheidungswege kurz. Der Vertrieb wird von allen Organisationen mitgetragen. Pörner bietet die komplette Leistungspalette für den Anlagenbau. Die Organisationsbereiche (Fraktale) entsprechen den Ingenieurdisziplinen und Funktionen, wobei jeder als Teil des Ganzen gleichrangig betrachtet und geschätzt wird.

3. Projektorientiertes Arbeiten - Matrixorganisation

Pörner arbeitet projektorientiert. Jedes Projekt (auch Kleinprojekte) hat einen Projektleiter, der dafür als "Geschäftsführer auf Zeit" verantwortlich ist.

Dem Projektleiter obliegt die Kommunikation mit dem Kunden, die Projekt-Steuerung (Ressourcenplanung, Ablauf, Kostenverfolgung) und die Koordinierung aller Teildisziplinen. Die Fachabteilungen führen die Arbeiten aus, sind für Arbeitseinteilung, Disziplin, Wahl der Arbeitsmittel, Schulung, Standardisierung, Qualität innerhalb des Fachbereiches zuständig. Durch diese Matrixorganisation werden sowohl wirtschaftliche, organisatorische, als auch technische und Qualitätsaspekte angemessen berücksichtigt.

4. Technologie-Orientierung

Pörner ist bei der Entwicklung neuer Technologien, die weltweit benötigt werden, laufend präsent und bringt Erfahrungen von internationalen Projekten ein.

Weltweite Technologieführerschaft in Nischen

Als mittelständisches Unternehmen konzentriert sich Pörner für ausgewählten Bereichen die beste und wirtschaftlichste Technologie weltweit bereitzustellen, wie bei Bitumen und Formaldehyd. Weitere ausgewählte Technologien werden folgen.

Kompetenz-Center Verfahrenstechnik

Pörner baut seine Verfahrenskompetenz im Netzwerk für Prozessentwicklung und -bearbeitung von Raffinerie- und Chemieverfahren kontinuierlich weiter aus.

5. Wachstum in neue Märkte und Aufgabenbereiche des Anlagenbaus

Die Pörner Gruppe setzt jetzt und in Zukunft auf natürliches, dauerndes Wachstum hinein in neue technische, kulturelle und geographische Bereiche:

Die Aufnahme lokaler Ingenieurfirmen mit neuen Spezialisierungen als gleichrangige Mitglieder im Netzwerk mit definierten Abwicklungsrichtlinien und Qualitätsnormen ergibt einen weltweit leistungsfähigen Verbund.

So entsteht ein fruchtbarer Austausch an Ideen, Beziehungen und Kulturen und die speziellen Bedürfnisse unserer Kunden können individuell erfüllt werden.

6. Dauernde Zusammenarbeit auf der Basis von Vertrauen

Pörner will im verfahrenstechnischen Anlagenbau seinen Kunden die meisten Vorteile bieten:

  • verfahrenstechnische Kompetenz
  • professionelle Projektabwicklung vom Vorprojekt bis zur Inbetriebsetzung
  • Erfahrung und Innovation in allen Fachbereichen
  • Einsatz bewährter Standards und modernster Arbeitsmittel
  • globale Beschaffung von Ausrüstungen, Materialien und Leistungen
  • Transparenz, Kosteneffizienz und Flexibilität im Contracting

Pörner Leitsätze

  1. Vertrauen und Zufriedenheit bringen dauernde Zusammenarbeit
    Wir wollen das Vertrauen des Auftraggebers in unsere Leistungsfähigkeit gewinnen und seine Zufriedenheit durch die bestmögliche Ingenieurlösung auf Dauer erhalten.

  2. Unsere Arbeit - ein erfüllender Teil unseres Lebens...
    Wir erbringen als kreative und verlässliche Ingenieure Höchstleistungen in Planung und Ausführung der uns anvertrauten Projekte, da wir in unserer Arbeit und deren Anerkennung einen wesentlichen Teil unseres Lebens sehen.

  3. Durch Wissen und Innovation Weltspitze...
    Wir sind gewillt, unser Wissen ein Leben lang zu erweitern, sowie innovativ in die Zukunft zu investieren, sodass unsere Ingenieurgesellschaft hinsichtlich Effizienz und Technologie weltweit an der Spitze steht.

  4. Für gute Arbeit gutes Geld...
    Wir verstehen uns als Unternehmen, das durch seine qualifizierte Arbeit dem Kunden hohe Produktivität und Gewinne ermöglicht. Dementsprechend arbeiten und handeln wir gewinnorientiert. Wir bearbeiten jedoch keine Projekte, die der menschlichen Gesellschaft und der Umwelt Schaden zufügen können.

  5. Teamgeist und Braintrust...
    Wir achten und anerkennen die persönliche Einsatzbereitschaft, das Wissen und die Erfahrung der einzelnen Mitarbeiter als unser höchstes Gut. Im Team vervielfältigen sich deren Potentiale. Wir wollen daher für jedes Vorhaben ein Projektteam der besten Köpfe stellen, das die Aufgaben im konkreten Fall am besten lösen kann.

  6. Zusammenarbeit...
    Wir sind offen für technologische und strategische Allianzen mit unseren österreichischen und internationalen Auftraggebern, Know-How-Partnern und Lieferanten. Technologische Partnerschaften und internationale Kooperationen sollen das Ergebnis unserer Arbeit verbessern.

  7. Qualität...
    Wir verwirklichen die uns anvertrauten Projekte mit modernsten Arbeitstechniken nach international anerkannten Abwicklungsrichtlinien und stellen damit gleichmäßig gute Qualität für alle von uns durchgeführten Arbeiten sicher.