Pörner Gruppe Logo

Messen und Konferenzen mit Teilnahme der Pörner Gruppe

ZeitMesseOrt / Land
11.-15.06.2018ACHEMA 2018
Weltforum und interntionale Leitmesse der Prozessindustrie
Frankfurt / Deutschland
03.-08.06.2018

9th International Freiberg Conference

Postervortrag EDL/sunfire: "Valuable Substances made of CO2 and Water - Process Simulation of a PtL Plant in Heroya /Norway"

Berlin / Deutschland
07.-08.05.2018

PRC Europe 
(Petrochemical and Refining Congress Europe)

EDL-Vortrag: „Solvent Deasphalting Technology (SDA) - latest improvements and various applications for unconventional feedstock and products based on optimized refinery integration"

Berlin / Deutschland
06.-09.05.2018Iran Oil Show
Internationale Öl, Gas, Raffinerie und Petrochemiemesse
Teheran / Iran
23.-25.04.2018

21st annual Asia Refining Technology Conference (ARTC)

Kuala Lumpur / Malaysia
30.11.-1.12.17ÖGEW / DGMK Herbsttagung „Herausforderungen an Mobilität und Transport"Wien / Österreich
02.-03.11.2017CIS & CEE Downstream Project ManagementWien / Österreich
13.-15.11.2017ERTC European Refining Technology ConferenceAthen / Griechenland

Erfolgreiche Messe im Iran

Anfang Mai 2017 präsentierten Pörner und EDL auf einem Gemeinschaftsstand das technologische Know-how der Pörner Gruppe dem interessierten Publikum aus Raffinerie- und Petrochemie bei der größten Industriemesse des Iran, der 22. Iran Oil Show in Teheran. 
 
Die Messe war von iranischen und internationalen Interessenten sehr gut besucht. So wurden am Pörner-/EDL-Stand viele interessante Gespräche mit potentiellen Neukunden, aber auch mit bekannten Firmen geführt. Dabei zeigte sich ein besonderes Interesse an der Technologie zur Herstellung qualitativ hochwertiger Schmierstoffe, an der Entschwefelung von Kraftstoffen und der Rückstandsverarbeitung durch die Kombination von Biturox® und SDA. 
 

Irans Industriebetriebe auf dem Ölsektor haben einen großen Bedarf an Revamps und Modernisierungen, wobei auch kleinere und mittelgroße Projekte in den Fokus rücken. Das entspricht dem Kerngeschäft der Pörner Gruppe. Viele Projektideen wurden angedacht, für deren Realisierung Pörner auf ein großes Reservoir an Kompetenz, Erfahrung und entsprechendem Know-how zurückgreifen kann.
 

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und Interesse! 

Bitumen für Afrika: Pörner hält Vortrag in Mozambique

 
Vom 15.-17. März 2017 stand die Pörner Gruppe, vertreten durch Wolfgang Heger (Leiter Verkauf) und Vincent Frate (Verfahrensingenieur) auf der Argus Africa Roads in Maputo / Mozambique der internationalen Bitumenbranche als Ansprechpartner zur Verfügung.

Verfahrensingenieur Vincent Frate präsentierte auf der gut besuchten Konferenz in seinem Vortrag „Quality Bitumen for Africa“ die Methode Qualitätsbitumen auch aus unkonventionellen Rückständen unter Nutzung der Pörner Biturox®-Technologie kostengünstig zu produzieren. Der Vortrag traf auf reges Interesse unter den Kongressteilnehmern aus Straßenbaugewerbe, staatlichen Behörden und privaten Unternehmen.

Besseres Bitumen für Afrika

Afrika wächst, aber aufgrund der geringen Infrastruktur zählen Afrikas Transportkosten zu den höchsten der Welt. Um den Handel und die wirtschaftliche Entwicklung zu fördern braucht es bessere Verkehrswege. Deshalb investieren in den letzten Jahren vor allem Südafrika, Tansania, Kenia, Nigeria und Ägypten in den Ausbau umfassender, verbindender Straßennetze, denn die zukünftige Entwicklung des Kontinents ist nur mit einer guten Infrastruktur realisierbar.

Allerdings deckt Afrika trotz seiner reichen Ölvorkommen nur 40% des jährlichen Bitumenbedarfs aus afrikanischer Produktion. Der Rest wird importiert. Aufgrund der hohen Logistikkosten gelangt immer wieder Bitumen mit niedriger Qualität zum Einsatz. Dies reduziert die Haltbarkeit der Straßenbeläge, was die Volkswirtschaften zusätzlich belastet.

Pörner engagiert sich aktiv für die Verbesserung dieser Situation, einerseits mit fundiertem Know-how zur Herstellung von hochqualitativen Bitumen aus Raffinerierückständen sowie durch den Import von hochwertigem Bitumen aus Biturox®-Anlagen von seinen Lizenznehmern.

Treffen der Raffinerie-Branche beim CIS Summit in Wien


Speziell in Zeiten niedriger Ölpreise sind die Raffinerien gefordert, ihre Produktivität und Profitabilität zu steigern. Ende November 2016 trafen einander Raffinerie Spezialisten aus aller Welt, speziell Osteuropa und GUS Staaten beim CIS Downstream Summit in Wien - die ideale Plattform um, die aktuelle Lage zu analysieren, Informationen auszutauschen, neue Technologien kennenzulernen und die Chancen für das zukünftige Geschäft herauszuarbeiten.

Lesen Sie mehr über das erfolgreiche Event