Pressemitteilung

Flüssiggaskolonne für PCK schwebt ein

EDL plant Bau des neuen Riesen im FCC-Komplex

Die Errichtung der Flüssiggaskolonne unter engen Platzverhältnissen

Am 06.11.2009 wurde die neue Flüssiggaskolonne auf dem FCC-Areal der PCK Raffinerie in Schwedt aufgestellt.

Die Planung und Bauüberwachung des 42 Meter hohen und etwa 170 Tonnen schweren Apparates lag in den Händen der EDL Anlagenbau Gesellschaft, Leipzig.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Errichtung waren besonders aufwändig, weil unter der sehr begrenzten Aufstellfläche im FCC-Areal viele Versorgungsleitungen und Elektrokabel verlaufen, die vor dem enormen Flächendruck des Kranes zu schützen waren.

Die neue Kolonne, ein instandhaltungsbedingter Ersatz der bisherigen Kolonne 1K333, wird während des TÜV-Stillstandes "Start 2010" im April und Mai 2010 in das FCC-System eingebunden.

EDL und PCK verbindet eine über 10-jährige Zusammenarbeit.

Innerhalb des FCC-Komplexes zeichnete EDL unter anderem verantwortlich für die Errichtung einer neuen C3-Splitter-Prozessstufe zur Erzeugung von Propylen in polymere grade-Qualität. Im Frühjahr 2007 übergab EDL den neuen C3-Splitter innerhalb des vorgegebenen Termin- und Kostenrahmens.

Auch mit dem Verlauf des derzeitigen Projektes sind die Beteiligten zufrieden.

Ansprechpartnerin

Mag. Lydia Brandtner

Leiterin Marketing
Pörner Gruppe
Tel.: +43 5 05899-718