Pressemitteilung

Pörner Wien als Generalplaner für DONAUCHEM

Am 6. Juni 2008 wurde in Pischelsdorf/NÖ sowohl die ORGANIKA 2-Anlage der DONAU KANOL als auch die ANORGANIKA 3-Anlage der DONAUCHEM GmbH feierlich eröffnet. Pörner Wien errichtete in Pischelsdorf, NÖ, bereits 2007 die ORGANIKA 2-Anlage für DONAU KANOL und gleich in der Nachbarschaft Österreichs erste Bioethanol-Anlage für die Agrana AG. Den Folgeauftrag über die Generalplanung der ANORGANIKA 3-Anlage erhielt Pörner von der DONAUCHEM GmbH im Oktober 2007.

Der Leistungsumfang umfasste neben der Anlagenkonzepterstellung die Einreichdokumentation und die Führungsplanung für Apparate, Maschinen, Bau-Stahlbau, Haustechnik, EMSR-Technik und Rohrleitungen. In der modernen Anlagenhalle mit einer Fläche von 9000 m², die die Produktionsstätte in Wien-Liesing ersetzt, werden anorganische Flüssigkeiten, wie Säuren und Laugen zu Mischprodukten wie z.B. Flüssigdünger gemischt oder direkt für den Transport abgefüllt. Naturgemäß bedurfte die Planung einer Anlage zur Hantierung und Verarbeitung gefährlicher Güter der genauen Einhaltung österreichischer Verordnungen und Richtlinien hinsichtlich Schutzsysteme und Gerätetechnik, um ein gefahrloses Betreiben der Anlage sicherzustellen.

Die Realisierung innerhalb von zehn Monaten - von der Konzepterstellung bis zur Vergabe aller mechanischen und elektrischen Gewerke sowie der anschließenden sieben-monatigen Montage mit Inbetriebnahme wurde durch den besonderen Einsatz des Projektteams der DONAUCHEM GmbH, des Planers und der Lieferanten möglich. Das Ergebnis der Arbeit bestätigte die Bemühungen aller Beteiligten: im April 2008 konnte pünktlich mit der Produktion gestartet werden.

Ansprechpartnerin

Mag. Lydia Brandtner

Leiterin Marketing
Pörner Gruppe
Tel.: +43 5 05899-718