News

Wasserstoffgipfel in Leipzig – EDL hält Vortrag zu HyKero-Projekt

Die Region Leipzig-Halle will die Wasserstoff-Wirtschaft vorantreiben. Dies bekräftigten die Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft des „Wasserstoffgipfels Mitteldeutschland – Investitionen für nachhaltige Wertschöpfung“, der am 27. Mai 2021 in Leipzig stattfand.

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierte EDL das HyKero-Projekt, das als Flaggschiffprojekt gilt. Geplant ist, die weltweit erste industrielle HyKero-PtX-Anlage zur Herstellung von erneuerbarem synthetischen Flugkraftstoff, Naphtha und Wasserstoff zu errichten.

Dieses Projekt ist Teil des Verbundvorhabens LHyVE – Leipzig Hydrogen Value chain for Europe / Grüner Wasserstoff-Ring für die Region Leipzig. In diesem Verbund haben EDL, die Leipziger Gruppe (LVV) und die ONTRAS GmbH Leipzig ihre Erfahrung, ihr Wissen und ihre Ideen zum Aufbau eines regional vernetzten grünen Wasserstoffsystems mit Erzeugung Transport, Speicherung und Verteilung bis hin zum Endverbraucher gebündelt. Mit dem Infrastrukturverbund LHyVE wird eine effiziente Sektorenkopplung ermöglicht. Die HyKero-PtX-Anlage macht das Verbundprojekt einmalig in Deutschland und weltweit.

 

Mitteldeutschland bietet beste Bedingungen

Die Ministerpräsidenten der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt bekräftigten ihr Bekenntnis für den Aufbau möglichst geschlossener Wertschöpfungsketten einer grünen Wasserstoffwirtschaft.

"Mitteldeutschland bietet hervorragende Bedingungen, um das Zukunftsthema Wasserstoff voranzutreiben", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. "Entlang der kompletten Wertschöpfungskette können wir hier zukünftig die Potenziale von grünem Wasserstoff heben. Dazu müssen wir uns weiterhin mit aller Kraft den Herausforderungen rund um den Strukturwandel stellen. In Sachsen und Sachsen-Anhalt wollen und können wir dazu auf vielfältige Art und Weise unseren Beitrag leisten - grüner Wasserstoff ist ein ganz entscheidender."

"Wir haben in unserer Region hervorragende Möglichkeiten von Forschung, Erzeugung, Transport, Speicherung und Anwendung, um aus der Wasserstoff-Vision eine Wasserstoff-Realität zu machen", ergänzte Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. "Eine Technologie, die uns hilft, den CO2-Fußbabdruck zu verkleinern, treiben wir mit Hochdruck voran. Wissenschaftler und Energie-Experten sprechen Wasserstoff in den Sektoren Transport/Logistik, Industrie, Energie und Mobilität hervorragende Qualitäten zu. Diese Auffassung teilen und unterstützen wir ausdrücklich. Deshalb wollen wir hier in Mitteldeutschland ganz entschieden Teil der Lösung werden."

Eins wurde auf dem Gipfel klar. Das Potenzial, Wasserstoff als Energieträger der Zukunft innovativ zu nutzen, ist in Mitteldeutschland vorhanden und bietet völlig neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

 

Mehr zu unserem HyKero-Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=1EEynkhuJRo

Die Highlights des Wasserstoffgipfels: https://lhyve.de/#wasserstoffgipfel-mitteldeutschland

Mehr Informationen zu Lhyve: https://lhyve.de

 

Ansprechpartnerin

Mag. Lydia Brandtner

Leiterin Marketing
Pörner Gruppe
Tel.: +43 5 05899-718